Kinne holt fünften vorzeitigen Sieg. Till Kinne vom Kong’s Gym Stuttgart gewann gestern sein Asiendebüt. Der Kämpfer trat gestern das erste Mal bei der indischen Veranstaltung Super Fight League in Neu-Delhi an. In dem Turniersystem, in dem Teams gegeneinander antreten stand Kinne für die UP Nawabs im Ring. Sein Gegner war der Karateka und heimischer Kämpfer Seth Rosario. Vor dessen heimischer Kulisse stellte sich Kinne ihm in einem MMA-Duell über drei Runden im Weltergewicht.
Kinne gewann die erste Runde durch gute Bodenkontrolle und Ground and Pound. In der zweiten Runde drehte sein Gegner nochmal auf und ging im Standkampf auf Konfrontation. Die dritte Runde wurde dann wieder von Kinne bestimmt, der seinen Gegner durch Schläge am Boden zur Aufgabe zwang. Sein Team UP Nawas, für das Kinne antrat, verlor aber im Vergleich. Morgen steht ein weiterer Kong`s Gym Kämpfer in Delhi im Ring. Sylwester Hasny wird für die Bengaluru Tigers antreten. Kinne ist mit diesem Sieg in fünf Kämpfen ungeschlagen und konnte jedes seiner Duelle vorzeitig beenden.
Der Kampf ist auf dem offiziellen youtube-Kanal anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=CH-QUtmjaoI

Source: KONGS

Kurz vor dem Abflug von Frankfurt über Abu Dhabi nach Delhi

Dass es in Indien ebenfalls Mixed Martial Arts gibt, hat die Super Fight League bereits ab 2012 bewiesen. 2013 machten dann Trainer Oliver Maier und Wettkämpfer Sascha Sharma einen erfolgreichen Abstecher in das asiatische Land und bewiesen im Hauptkampf von SFL 16 in Mumbai auf internationaler Bühne, dass Sportler aus dem Ländle auch im Ausland mithalten können.

Nach dem ersten Training im SFL-Gym in Delhi

Etwas mehr als drei Jahre später sind es nun gleich drei Athleten aus Fellbach, die sich in Indien mit Kämpfern aus der ganzen Welt messen werden. Die Super Fight League startet am 20. Januar in ihre brandneue Ausgabe und hat dazu 96 Kämpfer nach Delhi eingeladen. Darunter starten im Federgewicht Sylwester Hasny (Bildmitte), im Leichtgewicht Sascha Sharma (im Bild rechts) und im Weltergewicht Till Kinne (im Bild links). In den kommenden Wochen berichten wir von der Reise der Drei und deren Erlebnisse in Indien.

Schaut auf unsere Facebook-Seite und erlebt mit, was die drei in Delhi erleben. Alle weitere Infos findet ihr unter: http://www.superfightleague.com/

Source: KONGS

15747700_1300623513328421_9113559719575410268_n

Über die Feiertage haben wir in unserer Stuttgartert Filiale täglich Trainingseinheiten für kommende Wettkämpfe absolviert, die wir an dieser Stelle noch ankündigen werden. Zwischen Weihnachten und Neujahr hatten wir einen besonderen Gast bei uns im Gym. Der Bundesligaringer Marcel Ewald (in der unteren Reihe 1. von links) besuchte uns zu einer MMA-Wettkampfeinheit und zeigte uns anschließend einige seiner Wettkampftechniken.

Marcel ist ein erfolgreicher deutscher Ringer und hat sich schon auf internationalem Feld bewiesen. Er ringt derzeit in der ersten Bundesliga beim KSV Ispringen. Er wurde 2010 zum Ringer des Jahres in Deutschland gewählt, war 2007 Vizeeuropameister und ist im Laufe seiner Karriere mehrmals deutscher Meister im Freien Stil geworden. Wir haben Marcel als einen aufgeschlossenen Wettkämpfer kennengelernt, der sich auch für andere Kampfsportarten begeistern kann. Wir danken Marcel für die gezeigten Techniken und freuen uns darauf, ihn vielleicht wieder einmal bei uns begrüßen zu dürfen.

Er und viele weitere Gäste, wie der Wettkämpfer Benjamin Russ oder Trainer Benjamin Tann vom Kong’s Gym in pforzheim, haben sich an diesem Tag zusammengefunden und sich gegenseitig für kommende Wettkämpfe unterstützt.

Source: KONGS

20161211_163254-1

Unser fleißiger Wettkämpfer Aaron Olf hat den Sonntag genutzt, um sich auf ein Turnier zu begeben, um weiter Medaillen sammeln zu gehen. Er machte sich nach Philippsburg auf, um bei der GFTeam Open, dem teameigenen Grapplingturnier des deutschen GFTeams, zu starten.

Gekämpft wurde im Kimono und auch ohne. Es standen einige Duelle auf dem Plan. In der Gewichtsklasse 75-85 Kilogramm im Kimono kam Aaron diesen Sonntag auf den zweiten Platz. Im NoGi holte er sich anschließend noch Gold. In beiden Divisionen musste er jeweils drei Mal ran. Unterstützt wurde er dabei von seinem Bruder, der mit seinen Grappling-Trainingspartnern aus Biblis anreiste.

Source: KONGS

15326364_1152078074847538_9124472111431291131_n

Noch bevor wir dieses Wochenende den Titelgewinn von Tobias „Thiago“ Huber bei Shooto Kings in Metzingen bejubeln durften, kämpfte unser Nachwuchskämpfer Deni Basnakaev (Zweiter von rechts) bei der Deutschen Meisterschaft der Amateure im Shooto. Als Süddeutscher Meister qualifizierte er sich automatisch für das Turnier, welches den neuen deutschen Meister bestimmen sollte.

Deni musste an diesem Tag zwei Mal in den Ring von Shooto Kings steigen und erkämpfte sich im Halbfinale nach Verlängerung einen Punktsieg. Im Finale am Abend unterlag er dann nach Punkten in einem zwei Runden andauernden Kampf seinem Gegner Erik Krauberg aus Neumünster. Am Ende erhielt unser Nachwuchskämpfer die Silbermedaille und ist damit Vize-Deutscher-Meister im Amateur-Shooto.

Deni ist erst seit einigen Monaten in Deutschland und bei uns, er hat sich bereits gut in unser Team integriert. Er ist nicht nur fleißig, was das Erlernen der Mixed Martial Arts anbelangt, sondern bemüht sich auch stark die deutsche Sprache zu erlernen. Dieser Einsatz auf und abseits der Matte ist respektabel und wir beglückwünschen ihn zu seinem Erfolg.

Source: KONGS

Tobias Huber vom Kong’s Gym Karlsruhe hat es geschafft. Nach fünf harten Runden ging der Karlsruher vergangenen Samstag in der Öschhalle Metzingen in einem der Main-Events als Sieger aus dem Duell mit Simon Eberlein hervor. Es war die zweite Begegnung der beiden Kämpfer und das Revanchematch für Eberlein, der im ersten Duell unterlag. Das Duell fand im Federgewicht bis 65,8kg statt. Eine Gewichtsklasse zu hoch für den Bantamgewichtler Huber, was man auch am Größenunterschied sah.

15326364_1152078074847538_9124472111431291131_n

Auf dem Spiel stand diesmal der Shooto-Kings-Gürtel. Eberlein und Huber starteten von Beginn an aggressiv. Der Reutlinger traf öfters als der Karlsruher, der wiederum sicherte sich Würfe und die Kontrolle am Boden. Der Kampf ging beinahe über die ganze Distanz. Auf den Punktzetteln leicht vorne, setzte der Schützling von Karlsruher Trainer Timo Grassel (in der Bildmitte) in den letzten 30 Sekunden, des für fünf Runden angesetzten Kampfes zur siegbringenden Würgetechnik an. Tobias Huber gewinnt demnach durch Rear Naked Choke und darf sich den Championgürtel von Shooto Kings umschnallen.

15418573_1285265748197531_205697360589511516_o

Mit dabei waren zahlreiche Teamkollegen seines Karlsruher Teams sowie einige Unterstützer vom Kong’s Gym Stuttgart. Trainer Timo Grassel und die Betreuer waren voller Freude. Huber sicherte sich damit schon den zweiten Championgürtel in seinem Schrank. Er besitzt bereits den Gürtel der MMA Lichtenstein Fight Night.

Source: KONGS

unbenanntDieses Wochenende stehen in Metzingen in der Öschhalle gleich zwei Events an, in denen sich Kong’s-Gym-Wettkämpfer Titel im Mixed Martial Arts sichern können.

Da wäre zunächst einmal die Deutsche Meisterschaft im Amateur-Shooto. Der Stuttgarter Deni Basnakaev (rechts im Bild in der Oberlage) tritt dort als amtierender Süddeutscher Meister in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm an. Eigentlich eine Gewichtsklasse zu hoch für den erst 18-jährigen, doch mangels Startern wurde er hochgestuft. Mit einem Sieg in seiner Klasse kann sich Basnakaev für die Deutsche Nationalmannschaft im Shooto qualifizieren.

Für den Veteran Tobias Huber (links im Bild) vom Kong’s Gym Karlsruhe geht es in einem der Hauptkämpfe des Abends um den Shooto-Kings-Titel im Federgewicht. Huber kann in dem Duell über 5×5 Minuten nach professionellen MMA-Regeln den Gürtel der Shooto-Kings-Vereinigung in das Gym nach Östringen  von Headcoach Timo Grassel bringen. Ihm gegenüber steht Simon Eberlein, gegen den er bereits schon einmal gekämpft und gesiegt hat. Das Wiedertreffen der beiden Kontrahenten wird spannend.

Wir drücken unseren Wettkämpfern aus Karlsruhe und Stuttgart die Daumen, dass sie Gold nach Hause holen!

Source: KONGS

15384596_1371215309555809_7331848150781123344_o
Letzten Sonntag fand in Köln die 18. Ausgabe von Respect Fighting Championship statt. Abgehalten wurde das Event im Sartory-Saal der Metropole. Unser Kämpfer Sylwester Hasny traf dabei in einem MMA-Duell auf den bisher unbesiegten Jasper Wiersma aus Holland. Gekämpft wurde über die Zeit von 3X5 Minuten. In diesem internationalen Duell schenkten sich beide Athleten von Beginn an über drei Runden lang nichts.
15369287_1371215542889119_6927854501743517885_o
Sylwester entkam in der ersten Runde früh einem Submissionversuch seines Gegners und bestimmte von da an das Geschehen mit seinem starken Ringen und guten Boxkombinationen. Bis zur letzten Runde warf er seinen Gegenüber immer wieder zu Boden und landete Treffer. Auch ein stark blutender Cut über seiner linken Augenbraue gegen Ende der dritten Runde konnte ihn nicht stoppen. Am Ende siegte Sylwester im Kampf des Abends einstimmig nach Punkten und feierte den sechsten Sieg in seiner Profikarriere.

Source: KONGS

unbenannt3

Mal wieder haben sich unsere Trainer auf die Reise um die Welt begeben, um sich mit neuem Wissen auszustatten, von dem unsere Schüler und Kämpfer profitieren sollen. Unser Muay-Thai-Trainer Florian Motz reiste nach Thailand und trainierte dort zwei Wochen lang im Por Prumin Muay Thai Gym in Hua Hin.

15174533_10208302302095216_1462000176_n  15139818_10208302301375198_297034736_n

Dort lernte er unter Kru Kin, ein Muay-Thai-Lehrer, der bereits in Deutschland Seminare gegeben hat. Das Niveau dort war sehr technisch und Florian hat viel Neues aus dieser Zeit mitgenommen. Anschließend begab er sich nach Bangkok. Dort ging es in das Yokkao Training Center. Dort trainierte er mit vielen Profis und unter anderem auch Muay Thai Champ Saenchai. All die Techniken gibt es dann demnächst bei uns im Muay-Thai-Training in Stuttgart zu sehen.

unbenannt3

Der Stuttgarter Cheftrainer Oliver Maier reiste indes nach Brasilien und besuchte die Ribeiro-Schule von Rodrigo Pagani in Niteroi. Rodrigo ist Schwarzgurt unter Saulo Ribeiro und Erfinder der Curu-Curu-Guard. Seine Schule ist weltbekannt und Anlaufstelle für eine Menge BJJ-Kämpfer. Oliver trainierte dort beinahe zwei Wochen, ehe er sich auf die Reise nach Rio begeben hat.

unbenannt3

Dazwischen beobachtete er noch das aktuelle Wettkampfgeschehen auf dem Brazilian National Jiu-Jitsu No-Gi Championship der IBJJF. In Rio de Janeiro lies er seinen Urlaub ausklingen und besuchte unter anderem die CrossFit-Box in Copacabana.

unbenannt1

Mit neuen Techniken ausgestattet sind unsere Lehrer also zum Jahresende wieder in Fellbach angekommen, um uns mit ihrem Wissen zu bereichern. Auch 2017 sind Reisen geplant, wo sie unsere Mitglieder hinführen werden, lest ihr spätestens bei ihrer Rückkehr bei uns.

Source: KONGS

15300599_1273060339418072_1884334399_n

Die Pfälzer Grappling Challenge (kurz PGC) lockt jedes Jahr Grappler aus dem gesamten Südwesten in die Pfalz. Auf diesem Turnier treffen sich Grappler der verschiedensten Stilarten wie Judo, Brazilian Jiu Jitsu, Sambo oder Luta Livre. Dieses Jahr hat sich unser stuttgarter Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Till Kinne auf dieses etablierte Turnier begeben und hat in der Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm mitgemischt.

Gekämpft wurde in Ludwigshafen beim Eisenbahner- Sportverein 1927 e.V.. Auf der PGC gibt es keine Leistungsklassen, weshalb alle Kämpfer in einem Pool gegeneinander kämpfen. Tills Klasse war sehr stark besucht und so kämpfte er diesen Sonntag in einem 32er-Bracket. Fünf Kämpfe hatte er also bis zum Finale zu absolvieren. Das Turnier schloss Till in seiner Klasse nach einem langen Tag als Zweiter ab und hielt die Fahne für das Kong’s Gym hoch.

Till bewies damit, dass er nicht nur im MMA zu den erfolgreichen Wettkämpfern zählt, sondern auch im Grappling sehr gut mithalten kann und Podiumsplätze belegt.

Source: KONGS