Die letzten sechs Wochen waren für unsere drei Athleten aus Stuttgart turbulent und erfolgreich. Till Kinne, Sascha Sharma und Sylwester Hasny hatten zusammen sechs Duelle, von denen sie vier gewonnen konnten, zwei davon vorzeitig. Diese Kämpfe bestritten sie allesamt gegen internationale Kämpfer. Sharma und Hasny konnten mit ihrem Team sogar in die Finalrunde einziehen.

Mit den Bengaluru Tigers erreichten sie dann im kleinen Finale sogar den dritten Platz, womit ihr Team das Turnier mit einem Sieg abschließen konnte. Dort wurden ihnen vom Besitzer der Liga, Bill Dosanjh die Bronzemedaillen verliehen. Nun befinden sich die drei bald auf dem Weg zurück in die Heimat. Die Superfight League brachte diese Saison acht Teams und 96 Kämpfer nach Delhi. Darunter Athleten aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Osteuropa, Asien, Europa und Afrika. Im Fernsehen wurden die Kämpfe von bis zu 200 Millionen Zuschauern auf Sony ESPN verfolgt.

 

Source: KONGS

Es ist das älteste Grappling- und Brazilian-Jiu-Jitsu-Turnier auf deutschem Boden. Die Submissao. Sie läutet in der deutschen Wettkampflandschaft das neue Jahr ein und zählt mitunter zu den größten Turnieren, die in Deutschland ausgetragen werden. Jedes Jahr tummeln sich über 300 Teilnehmer auf diesem Turnier, dieses Jahr waren es 478. Organisiert vom Polizeisportverein Karlsruhe und dem AJJK unter Christoph Schadek, zählt die Submissao zu den am besten strukturierten Wettbewerben Deutschlands.

Deswegen und auch weil sich das Turnier in unmittelbarer Nähe zu uns befindet, ist sie regelmäßiger Bestandteil der Wettkämpfe, die wir besuchen. Mit unseren Ribeiro-Partnerschulen sind wir mit gut zwei Dutzend Sportlern an den Start gegangen. Die Ergebnisse unserer Wettkämpfer folgen hier in aller Kürze:

Wettkampf mit Kimono:

Tarik Bouhraoua, Blaugurt Master, -76Kg, Gold

Sandor Fekete, Blaugurt Master, -88Kg, Gold

Christian Hamann, Lilagurt, -100Kg, Silber

Szabolcs Fekete, Blaugurt Master, -94Kg, Silber

Domenico Carbonaro, Blaugurt, +100Kg, Bronze

Wettkampf ohne Kimono (NoGi):

Dimitrios Kementzetzidis, Weißgurt +97,5KG, Gold

Aus unserer Karlsruher Kong`s-Gym-Schule gewann Joachim Schönberger im Submissionwrestling ebenfalls eine Medaille:

Joachim Schönberger, Weißgurt, -97Kg, Bronze

Und vom Kong`s Gym pforzheim holte Johannes Bosch im BJJ-Wettkampf Silber:

Johannes Bosch, Weißgurt Master, -88Kg, Silber

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Medaillengewinner!

Source: KONGS

Unsere Indien-Legionäre Till Kinne, Sylwester Hasny und Sascha Sharma sind nunmehr die fünfte Woche in der indischen Hauptstadt Delhi um in der einzigartigen MMA-Kampfsportliga Super Fight League anzutreten. In diesem Ligaformat treten Teams gegeneinander an. Kämpfer verschiedener Gewichtsklassen können mit Siegen Punkte für ihr Team holen und damit den Sieg sichern. Dieses Wochenende stand das Duell zwischen Bangalore und Punjab an. Sylwester Hasny und Sascha Sharma gehören diesem Team an, welches die Gruppenphase als Zweiter abschloss. Hasny musste dieses Wochenende verletzungsbedingt aussetzen.

Sharma trat in der Klasse bis 70 Kilogramm an. Es ging gegen den Amerikaner Patrick Benson, Schützling von UFC-Veteran Dennis Hallman. Nachdem Sascha seinen Gegner in der ersten Runde mit einer Boxkombination zu Boden schickte, erkämpfte er sich dessen Rücken und würgte ihn noch in der gleichen Runde ab. Sascha Siegte durch Rear-Naked Choke und brachte seinem Team damit wichtige fünf Punkte. Für Sascha ist es der nunmehr fünfte Sieg in Folge. Sein Team der Bangalore Tigers verpasste dennoch den Finaleinzug. Nächste Woche kämpft seine Mannschaft im kleinen Finale um den dritten Platz, dann vermutlich auch wieder mit Sylwester Hasny, der das Team im Federgewicht verstärken wird.

Der Kampf ist auf der offiziellen youtube-Kanal zu finden, ab Minute 56:00 ist Sascha im Einsatz: https://www.youtube.com/watch?v=w7uENNimn-k&t=3803s

Source: KONGS

Die Stuttgarter MMA-Veranstaltung Age of Cage hat demnächst ihr Jubiläum und feiert ihre zehnte Ausgabe. Nicht nur MMA-Duelle stehen bei dieser kleinen Feierlichkeit an, sondern auch Begegnungen im K1. Wir werden zwei unserer Wettkämpfer an diesem Abend in das Achteck schicken. Niklas Wiedenmann und Karim Regreg werden unsere Kampfsportschule vertreten.

Beide treten in einem K1-Duell der C-Klasse über 3×2 Minuten in der Gewichtsklasse bis 85 Kilogramm an. Niklas Wiedenmann wird es mit Bence Homolya mit einem Gegner vom Elenders Gym Stuttgart zu tun bekommen. Beide verfügen über eine ähnlich gute Bilanz. Anders sieht es da bei Karim Regreg aus. Sein Gegner Denis Rduch hat mit acht gewonnenen Duellen aus neun Kämpfen beinahe doppelt so viele Kämpfe wie Karim, der bei drei Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden steht. Beide Duelle stellen für unsere Kämpfer eine Herausforderung da, der sie sich stellen werden.

 

Source: KONGS

Am Sonntag bestritt ein weiterer Kämpfer vom Kong`s Gym sein Debüt bei der Super Fight League. Sylwester Hasny trat im Federgewicht gegen Krishan Rawat an, der von UFC Veteran Dennis Hallman gecoacht wurde. Beim zweiten Duell des Abends standen sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüber. Beide hatten jeweils zehn Kämpfe auf ihrem Rekord stehen. Von Anfang bis Ende des Duells war es aber Sylwester, der das Duell bestimmt hat. Mit seine imposanten Würfen brachte er das Publikum immer wieder zum jubeln und ließ Rawat keine Chance zur Verteidigung.

Allein in der ersten Runde zählten die Kommentatoren fünf Takedowns für Sylwester. Das gleiche Bild bot sich auch in der zweiten Runde. Wieder war es Sylwester, der seinen Gegner zu Boden brachte und ihm aus der Top-Position Schaden zufügte. Am Ende der dritten Runde sicherte er sich dann auch noch die Mount-Position und hielt diese für beinahe zwei Minuten. Die Punktrichter gaben im Anschluss Sylwester einstimmig den Sieg, womit er seinem Team drei Punkte für die Teamwertung sicherte. Sein Rekord verbessert sich damit auf 7-4. Sein Kampf ist unter diesem Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=VhjmchKgnio

An diesem Abend hätte noch ein weiterer Kong`s-Gym-Kämpfer im Ring stehen sollen. Doch Felipe Nilo, der Gegner von Sascha Sharma, zeigte sich ziemlich unprofessionell und erschien mit neun Kilo Übergewicht zur Waage, weswegen der Kampf abgesagt wurde. Sharma blieb nicht untätig und unterstützte seine Stuttgarter Kameraden, indem er sie während der Kämpfe coachte. Er stand zudem bei vier weiteren Duellen an diesem Abend in der Ecke. Sascha wird in zwei Wochen gegen die Gujarat Warriors das erste Mal in Aktion treten.

Source: KONGS

Kinne holt fünften vorzeitigen Sieg. Till Kinne vom Kong’s Gym Stuttgart gewann gestern sein Asiendebüt. Der Kämpfer trat gestern das erste Mal bei der indischen Veranstaltung Super Fight League in Neu-Delhi an. In dem Turniersystem, in dem Teams gegeneinander antreten stand Kinne für die UP Nawabs im Ring. Sein Gegner war der Karateka und heimischer Kämpfer Seth Rosario. Vor dessen heimischer Kulisse stellte sich Kinne ihm in einem MMA-Duell über drei Runden im Weltergewicht.
Kinne gewann die erste Runde durch gute Bodenkontrolle und Ground and Pound. In der zweiten Runde drehte sein Gegner nochmal auf und ging im Standkampf auf Konfrontation. Die dritte Runde wurde dann wieder von Kinne bestimmt, der seinen Gegner durch Schläge am Boden zur Aufgabe zwang. Sein Team UP Nawas, für das Kinne antrat, verlor aber im Vergleich. Morgen steht ein weiterer Kong`s Gym Kämpfer in Delhi im Ring. Sylwester Hasny wird für die Bengaluru Tigers antreten. Kinne ist mit diesem Sieg in fünf Kämpfen ungeschlagen und konnte jedes seiner Duelle vorzeitig beenden.
Der Kampf ist auf dem offiziellen youtube-Kanal anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=CH-QUtmjaoI

Source: KONGS

Kurz vor dem Abflug von Frankfurt über Abu Dhabi nach Delhi

Dass es in Indien ebenfalls Mixed Martial Arts gibt, hat die Super Fight League bereits ab 2012 bewiesen. 2013 machten dann Trainer Oliver Maier und Wettkämpfer Sascha Sharma einen erfolgreichen Abstecher in das asiatische Land und bewiesen im Hauptkampf von SFL 16 in Mumbai auf internationaler Bühne, dass Sportler aus dem Ländle auch im Ausland mithalten können.

Nach dem ersten Training im SFL-Gym in Delhi

Etwas mehr als drei Jahre später sind es nun gleich drei Athleten aus Fellbach, die sich in Indien mit Kämpfern aus der ganzen Welt messen werden. Die Super Fight League startet am 20. Januar in ihre brandneue Ausgabe und hat dazu 96 Kämpfer nach Delhi eingeladen. Darunter starten im Federgewicht Sylwester Hasny (Bildmitte), im Leichtgewicht Sascha Sharma (im Bild rechts) und im Weltergewicht Till Kinne (im Bild links). In den kommenden Wochen berichten wir von der Reise der Drei und deren Erlebnisse in Indien.

Schaut auf unsere Facebook-Seite und erlebt mit, was die drei in Delhi erleben. Alle weitere Infos findet ihr unter: http://www.superfightleague.com/

Source: KONGS

15747700_1300623513328421_9113559719575410268_n

Über die Feiertage haben wir in unserer Stuttgartert Filiale täglich Trainingseinheiten für kommende Wettkämpfe absolviert, die wir an dieser Stelle noch ankündigen werden. Zwischen Weihnachten und Neujahr hatten wir einen besonderen Gast bei uns im Gym. Der Bundesligaringer Marcel Ewald (in der unteren Reihe 1. von links) besuchte uns zu einer MMA-Wettkampfeinheit und zeigte uns anschließend einige seiner Wettkampftechniken.

Marcel ist ein erfolgreicher deutscher Ringer und hat sich schon auf internationalem Feld bewiesen. Er ringt derzeit in der ersten Bundesliga beim KSV Ispringen. Er wurde 2010 zum Ringer des Jahres in Deutschland gewählt, war 2007 Vizeeuropameister und ist im Laufe seiner Karriere mehrmals deutscher Meister im Freien Stil geworden. Wir haben Marcel als einen aufgeschlossenen Wettkämpfer kennengelernt, der sich auch für andere Kampfsportarten begeistern kann. Wir danken Marcel für die gezeigten Techniken und freuen uns darauf, ihn vielleicht wieder einmal bei uns begrüßen zu dürfen.

Er und viele weitere Gäste, wie der Wettkämpfer Benjamin Russ oder Trainer Benjamin Tann vom Kong’s Gym in pforzheim, haben sich an diesem Tag zusammengefunden und sich gegenseitig für kommende Wettkämpfe unterstützt.

Source: KONGS

20161211_163254-1

Unser fleißiger Wettkämpfer Aaron Olf hat den Sonntag genutzt, um sich auf ein Turnier zu begeben, um weiter Medaillen sammeln zu gehen. Er machte sich nach Philippsburg auf, um bei der GFTeam Open, dem teameigenen Grapplingturnier des deutschen GFTeams, zu starten.

Gekämpft wurde im Kimono und auch ohne. Es standen einige Duelle auf dem Plan. In der Gewichtsklasse 75-85 Kilogramm im Kimono kam Aaron diesen Sonntag auf den zweiten Platz. Im NoGi holte er sich anschließend noch Gold. In beiden Divisionen musste er jeweils drei Mal ran. Unterstützt wurde er dabei von seinem Bruder, der mit seinen Grappling-Trainingspartnern aus Biblis anreiste.

Source: KONGS

15326364_1152078074847538_9124472111431291131_n

Noch bevor wir dieses Wochenende den Titelgewinn von Tobias „Thiago“ Huber bei Shooto Kings in Metzingen bejubeln durften, kämpfte unser Nachwuchskämpfer Deni Basnakaev (Zweiter von rechts) bei der Deutschen Meisterschaft der Amateure im Shooto. Als Süddeutscher Meister qualifizierte er sich automatisch für das Turnier, welches den neuen deutschen Meister bestimmen sollte.

Deni musste an diesem Tag zwei Mal in den Ring von Shooto Kings steigen und erkämpfte sich im Halbfinale nach Verlängerung einen Punktsieg. Im Finale am Abend unterlag er dann nach Punkten in einem zwei Runden andauernden Kampf seinem Gegner Erik Krauberg aus Neumünster. Am Ende erhielt unser Nachwuchskämpfer die Silbermedaille und ist damit Vize-Deutscher-Meister im Amateur-Shooto.

Deni ist erst seit einigen Monaten in Deutschland und bei uns, er hat sich bereits gut in unser Team integriert. Er ist nicht nur fleißig, was das Erlernen der Mixed Martial Arts anbelangt, sondern bemüht sich auch stark die deutsche Sprache zu erlernen. Dieser Einsatz auf und abseits der Matte ist respektabel und wir beglückwünschen ihn zu seinem Erfolg.

Source: KONGS