Sascha nach seinem Titelgewinn zusammen mit seinen Teamkollegen (links: Aaron Olf, Christian Jungwirth), Cheftrainer Oliver Maier (rechts) und Zabiullah Mubarez

Aus dem beschaulichen Birkenfeld an die Spitze der nationalen MMA-Szene. Der Birkenfelder Sascha Sharma hat es geschafft! Er hat vergangenen Samstag bei der National Fighting Championship den Titel des Federgewichtschampions geholt. Im Kong`s Gym Stuttgart trainierend und in Birkenfeld ansässig gelang dem Schüler von Cheftrainer Oliver Maier am Wochenende ein Punktsieg gegen den derzeitigen GMC-Champion Saba Bolaghi.

Bolaghi und Sharma im Clinchduell. Es war ein spannender und actiongeladener Kampf mit vielen Wendungen

Es war ein wendungsreicher Kampf und wurde im Vorfeld bereits als eines der Duelle des Jahres auf deutschem Boden angepriesen. Sowohl Bolaghi als auch Sharma gelten als sportliche und faire Top-Athleten, was die Interviews und Trailer vor dem Kampf zeigten:

Beide Kämpfer zählen in Fachkreisen zu den Top-Kämpfern in ihrer Gewichtsklasse. Dementsprechend eng war das Duell auch bis zum Schluss, weshalb am Ende die Punktrichter entscheiden mussten. Diese sahen mehrheitlich Sascha als den Sieger, der damit den größten Erfolg seiner Karriere feierte.

Wen er da in einem spannungsgeladenen Duell besiegte wird klar, wenn man sich die Statistiken des Frankfurters ansieht: Bilanz 12-1, amtierender GMC-Champion im Federgewicht und Ex-Champion im Bantamgewicht, aktiver Bundesligaringer, mehrfacher deutscher Meister, 3. Weltmeister der Junioren und 3. Europameister der Herren. Ein Athlet von Weltklasseniveau.

Dieser Sieg war eine Teamleistung und das Ergebnis einer intensiven achtwöchigen Vorbereitung, in der das Trainer- und Profiteam alle Register gezogen hat. So erhielt Sascha einen professionellen Ernährungsplan und ein auf diesen Kampf zugeschnittenes Konditionsprogramm. Sascha nach seinem Sieg: „Ich bin unglaublich froh und dankbar über diesen Kampf und den Sieg. Saba ist ein unglaublicher Athlet und Sportsmann. Es war mir eine Ehre gegen ihn zu kämpfen. Dieser Titelgewinn ist für mich das Highlight meiner Karriere. Darin stecken zehn Jahre Arbeit, die ich zusammen mit meinem Team hinter mir habe. So viele Freunde haben mir bei dieser Vorbereitung geholfen, dafür bin ich sehr dankbar. Vor allem danke ich meinem Trainer Oliver Maier, der mich von Anfang an unterstützt und gefördert und hat.“

Zabiullah Mubarez setzt zur siegbringenden Würgetechnik an und beendet damit den Kampf in der ersten Runde

Mubarez siegt vorzeitig, Baier gewinnt Amateurkampf

Dem Titelgewinn voraus ging an diesem Abend noch ein anderes Duell. Unser Leichtgewicht Zabiullah Mubarez bestand seinen ersten Auftritt bei NFC mit Bravour. Er trat gegen den starken Krefelder Kirill Surikow (Profibilanz 3-1) an. Im Verlauf dieses Aufeinandertreffens sahen die Zuschauer spektakulär alle Bereiche des MMA-Sports. Explosive Kombinationen, Wurfansätze, Bodenkampfsituationen usw.. Am Ende der ersten Runde war es dann der Mann aus Stuttgart, der den Sack zumachen konnte. Zabiullah siegte per Aufgabegriff, einen so genannten Guillotine-Choke und war danach außer sich vor Freude.

Ein überglücklicher Zabiullah Mubarez zusammen mit Trainer Oliver Maier und Teamkollege Christian Jungwirth

Die Arbeit war am Samstag jedoch noch nicht erledigt. Am Sonntag fanden sich zur gleichen Veranstaltung noch die Amateure ein. In Duellen unter Amateurregelwerk kämpften Jörn Baier und Paul Braun. Baier konnte sein Duell nach drei kräftezehrenden Runden nach Punkten gewinnen. Auch die Amateurkämpfe waren sehr gut organisiert, weshalb wir wohl auch in Zukunft wieder Veranstaltungen von NFC besuchen werden. Allgemein war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für das Kong`s Gym. Von vier gestarteten Athleten konnten insgesamt drei siegreich nach Hause fahren. Dieses starke Ergebnis stimmt uns positiv auf zukünftige Aufgaben. Zudem war es ein großartiges Beispiel für den Zusammenhalt im Team. Unsere Teammitglieder Christian Jungwirth, Aaron Olf und Anna Marcinowski unterstützten unsere Wettkämpfer an beiden Tagen tatkräftig und hatten großen Anteil an den Ergebnissen.

Alle Fotos in diesem Beitrag wurden uns freundlicherweise von ranfighting zur Verfügung gestellt

Krefeld, 21.09.2020 NFT Gym –
NATIONAL FIGHTING CHAMPIONSHIP 2
#fotosevensport
www.fotossevensport.de

The post Sascha Sharma ist erster NFC-Champion first appeared on Kong's Gym Kampfsport Schule Stuttgart BJJ MMA.

Source: KONGS

Sascha nach seinem Titelgewinn zusammen mit seinen Teamkollegen (links: Aaron Olf, Christian Jungwirth), Cheftrainer Oliver Maier (rechts) und Zabiullah Mubarez

Sascha nach seinem Titelgewinn zusammen mit seinen Teamkollegen (links: Aaron Olf, Christian Jungwirth), Cheftrainer Oliver Maier (rechts) und Zabiullah Mubarez

Aus dem beschaulichen Birkenfeld an die Spitze der nationalen MMA-Szene. Der Birkenfelder Sascha Sharma hat es geschafft! Er hat vergangenen Samstag bei der National Fighting Championship den Titel des Federgewichtschampions geholt. Im Kong`s Gym Stuttgart trainierend und in Birkenfeld ansässig gelang dem Schüler von Cheftrainer Oliver Maier am Wochenende ein Punktsieg gegen den derzeitigen GMC-Champion Saba Bolaghi.

Bolaghi und Sharma im Clinchduell. Es war ein spannender und actiongeladener Kampf mit vielen Wendungen

Es war ein wendungsreicher Kampf und wurde im Vorfeld bereits als eines der Duelle des Jahres auf deutschem Boden angepriesen. Sowohl Bolaghi als auch Sharma gelten als sportliche und faire Top-Athleten, was die Interviews und Trailer vor dem Kampf zeigten:

Beide Kämpfer zählen in Fachkreisen zu den Top-Kämpfern in ihrer Gewichtsklasse. Dementsprechend eng war das Duell auch bis zum Schluss, weshalb am Ende die Punktrichter entscheiden mussten. Diese sahen mehrheitlich Sascha als den Sieger, der damit den größten Erfolg seiner Karriere feierte.

Wen er da in einem spannungsgeladenen Duell besiegte wird klar, wenn man sich die Statistiken des Frankfurters ansieht: Bilanz 12-1, amtierender GMC-Champion im Federgewicht und Ex-Champion im Bantamgewicht, aktiver Bundesligaringer, mehrfacher deutscher Meister, 3. Weltmeister der Junioren und 3. Europameister der Herren. Ein Athlet von Weltklasseniveau.

Dieser Sieg war eine Teamleistung und das Ergebnis einer intensiven achtwöchigen Vorbereitung, in der das Trainer- und Profiteam alle Register gezogen hat. So erhielt Sascha einen professionellen Ernährungsplan und ein auf diesen Kampf zugeschnittenes Konditionsprogramm. Sascha nach seinem Sieg: „Ich bin unglaublich froh und dankbar über diesen Kampf und den Sieg. Saba ist ein unglaublicher Athlet und Sportsmann. Es war mir eine Ehre gegen ihn zu kämpfen. Dieser Titelgewinn ist für mich das Highlight meiner Karriere. Darin stecken zehn Jahre Arbeit, die ich zusammen mit meinem Team hinter mir habe. So viele Freunde haben mir bei dieser Vorbereitung geholfen, dafür bin ich sehr dankbar. Vor allem danke ich meinem Trainer Oliver Maier, der mich von Anfang an unterstützt und gefördert und hat.“

Zabiullah Mubarez setzt zur siegbringenden Würgetechnik an und beendet damit den Kampf in der ersten Runde

Mubarez siegt vorzeitig, Baier gewinnt Amateurkampf

Dem Titelgewinn voraus ging an diesem Abend noch ein anderes Duell voraus. Unser Leichtgewicht Zabiullah Mubarez bestand seinen ersten Auftritt bei NFC mit Bravour. Er trat gegen den starken Krefelder Kirill Surikow (Profibilanz 3-1) an. Im Verlauf dieses Aufeinandertreffens sahen die Zuschauer spektakulär alle Bereiche des MMA-Sports. Explosive Kombinationen, Wurfansätze, Bodenkampfsituationen usw.. Am Ende der ersten Runde war es dann der Mann aus Stuttgart, der den Sack zumachen konnte. Zabiullah siegte per Aufgabegriff, einen so genannten Guillotine-Choke und war danach außer sich vor Freude.

Ein überglücklicher Zabiullah Mubarez zusammen mit Trainer Oliver Maier und Teamkollege Christian Jungwirth

Die Arbeit war am Samstag jedoch noch nicht erledigt. Am Sonntag fanden sich zur gleichen Veranstaltung noch die Amateure ein. In Duellen unter Amateurregelwerk kämpften Jörn Baier und Paul Braun. Baier konnte sein Duell nach drei kräftezehrenden Runden nach Punkten gewinnen. Auch die Amateurkämpfe waren sehr gut organisiert, weshalb wir wohl auch in Zukunft wieder Veranstaltungen von NFC besuchen werden. Allgemein war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für das Kong`s Gym. Von vier gestarteten Athleten konnten insgesamt drei siegreich nach Hause fahren. Dieses starke Ergebnis stimmt uns positiv auf zukünftige Aufgaben. Zudem war es ein positives Beispiel für den Zusammenhalt im Team. Unsere Teammitglieder Christian Jungwirth, Aaron Olf und Anna Marcinowski unterstützten unsere Wettkämpfer an beiden Tagen tatkräftig und hatten großen Anteil an den Ergebnissen.

Alle Fotos in diesem Beitrag wurden uns freundlicherweise von ranfighting zur Verfügung gestellt

Krefeld, 21.09.2020 NFT Gym –
NATIONAL FIGHTING CHAMPIONSHIP 2
#fotosevensport
www.fotossevensport.de

Aus dem beschaulichen Birkenfeld an die Spitze der nationalen MMA-Szene. Der Birkenfelder Sascha Sharma hat es geschafft! Er hat vergangenen Samstag bei der National Fighting Championship den Titel des Federgewichtschampions geholt. Im Kong`s Gym Stuttgart trainierend und in Birkenfeld ansässig gelang dem Schüler von Cheftrainer Oliver Maier am Wochenende ein Punktsieg gegen den derzeitigen GMC-Champion Saba Bolaghi.

Bolaghi und Sharma im Clinchduell. Es war ein spannender und actiongeladener Kampf mit vielen Wendungen

Es war ein wendungsreicher Kampf und wurde im Vorfeld bereits als eines der Duelle des Jahres auf deutschem Boden angepriesen. Sowohl Bolaghi als auch Sharma gelten als sportliche und faire Top-Athleten, was die Interviews und Trailer vor dem Kampf zeigten:

Beide Kämpfer zählen in Fachkreisen zu den Top-Kämpfern in ihrer Gewichtsklasse. Dementsprechend eng war das Duell auch bis zum Schluss, weshalb am Ende die Punktrichter entscheiden mussten. Diese sahen mehrheitlich Sascha als den Sieger, der damit den größten Erfolg seiner Karriere feierte.

Wen er da in einem spannungsgeladenen Duell besiegte wird klar, wenn man sich die Statistiken des Frankfurters ansieht: Bilanz 12-1, amtierender GMC-Champion im Federgewicht und Ex-Champion im Bantamgewicht, aktiver Bundesligaringer, mehrfacher deutscher Meister, 3. Weltmeister der Junioren und 3. Europameister der Herren. Ein Athlet von Weltklasseniveau.

Dieser Sieg war eine Teamleistung und das Ergebnis einer intensiven achtwöchigen Vorbereitung, in der das Trainer- und Profiteam alle Register gezogen hat. So erhielt Sascha einen professionellen Ernährungsplan und ein auf diesen Kampf zugeschnittenes Konditionsprogramm. Sascha nach seinem Sieg: „Ich bin unglaublich froh und dankbar über diesen Kampf und den Sieg. Saba ist ein unglaublicher Athlet und Sportsmann. Es war mir eine Ehre gegen ihn zu kämpfen. Dieser Titelgewinn ist für mich das Highlight meiner Karriere. Darin stecken zehn Jahre Arbeit, die ich zusammen mit meinem Team hinter mir habe. So viele Freunde haben mir bei dieser Vorbereitung geholfen, dafür bin ich sehr dankbar. Vor allem danke ich meinem Trainer Oliver Maier, der mich von Anfang an unterstützt und gefördert und hat.“

Zabiullah Mubarez setzt zur siegbringenden Würgetechnik an und beendet damit den Kampf in der ersten Runde

Mubarez siegt vorzeitig, Baier gewinnt Amateurkampf

Dem Titelgewinn voraus ging an diesem Abend noch ein anderes Duell. Unser Leichtgewicht Zabiullah Mubarez bestand seinen ersten Auftritt bei NFC mit Bravour. Er trat gegen den starken Krefelder Kirill Surikow (Profibilanz 3-1) an. Im Verlauf dieses Aufeinandertreffens sahen die Zuschauer spektakulär alle Bereiche des MMA-Sports. Explosive Kombinationen, Wurfansätze, Bodenkampfsituationen usw.. Am Ende der ersten Runde war es dann der Mann aus Stuttgart, der den Sack zumachen konnte. Zabiullah siegte per Aufgabegriff, einen so genannten Guillotine-Choke und war danach außer sich vor Freude.

Ein überglücklicher Zabiullah Mubarez zusammen mit Trainer Oliver Maier und Teamkollege Christian Jungwirth

Die Arbeit war am Samstag jedoch noch nicht erledigt. Am Sonntag fanden sich zur gleichen Veranstaltung noch die Amateure ein. In Duellen unter Amateurregelwerk kämpften Jörn Baier und Paul Braun. Baier konnte sein Duell nach drei kräftezehrenden Runden nach Punkten gewinnen. Auch die Amateurkämpfe waren sehr gut organisiert, weshalb wir wohl auch in Zukunft wieder Veranstaltungen von NFC besuchen werden. Allgemein war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für das Kong`s Gym. Von vier gestarteten Athleten konnten insgesamt drei siegreich nach Hause fahren. Dieses starke Ergebnis stimmt uns positiv auf zukünftige Aufgaben. Zudem war es ein großartiges Beispiel für den Zusammenhalt im Team. Unsere Teammitglieder Christian Jungwirth, Aaron Olf und Anna Marcinowski unterstützten unsere Wettkämpfer an beiden Tagen tatkräftig und hatten großen Anteil an den Ergebnissen.

Alle Fotos in diesem Beitrag wurden uns freundlicherweise von ranfighting zur Verfügung gestellt

Krefeld, 21.09.2020 NFT Gym –
NATIONAL FIGHTING CHAMPIONSHIP 2
#fotosevensport
www.fotossevensport.de

Liebe Kong`s-Gym-Mitglieder,

Ab dem 2.07 ist es soweit. Das Training mit Körperkontakt ist im Kong`s Gym Pforzheim wieder offiziell erlaubt. Wir werden außerdem ab diesem Datum den alten Trainingsplan (siehe Bild) wieder aufnehmen.

Wir achten jedoch weiterhin auf die besonderen Hygienevorschriften und die Dokumentation der Teilnehmer. Das heißt wir bitten euch, dass ihr euch auch weiterhin für die Kurse online einschreibt und zwar wie gehabt unter der Heja-App. Solltet ihr Fragen dazu haben, so wendet euch einfach an Trainer Sascha. Wir freuen uns sehr darauf wieder zum normalen Trainingsbetrieb zurückkehren zu dürfen.

Bis bald im Kong’s Gym

Hallo liebe Kongsler,

Das Kong’s Gym Pforzheim öffnet ab dem 2. Juni wieder seine Türen und nimmt den Trainingsbetrieb wieder auf. Wir freuen uns schon darauf, euch wieder begrüßen zu dürfen. Da derzeit noch immer ein Kontaktverbot herrscht, werden die Einheiten angepasst: Sie umfassen technisches Training, Übungen von Grundbewegungen, Technik- und Gerätetraining sowie Mobility und Stretching.

Für das Training gelten nun diese Regeln und Maßnahmen. Sie wurden uns zu eurem Schutz vom Landesministerium auferlegt:

  • Bitte bleibt vom Training fern, solltet ihr Anzeichen eines Atemweginfektes haben oder mit einer Person in Kontakt gekommen sein, die mit SARS-CoV-2 infiziert war
  • Ihr müsst während des gesamten Aufenthaltes einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten
  • Bitte erscheint und verlasst das Gym in eurer Trainingskleidung, Umkleideräume und Duschen dürfen derzeit nicht benutzt werden. Die Toiletteist, sofern der Abstand eingehalten wird, nutzbar
  • Eine Atemschutzmaske muss während des Trainings nicht getragen werden
  • Bringt bitte keine großen Sporttaschen mit. Ihr benötigt keinerlei Ausrüstung, lediglich ein Handtuch sowie (je nach Einheit) Boxhandschuhe und einen BJJ-Kimono
  • Bitte erscheint zehn Minuten vor Trainingsbeginn am Gebäudeeingang, sodass der vorherige Kurs das Gym verlassen kann. Wartet am Gebäudeeingang (nicht im Treppenhaus), bis der Trainer euch zum Training hereinruft. Bitte haltet auch hierbei den Mindestabstand ein und tragt eine Maske.

Vorerst wird es einen angepassten Trainingsplan geben.

Dienstag
Ringen: 17:30 bis 18:30
MMA:    18:30 bis 19:30

Donnerstag
BJJ:        17:30 bis 18:30
MMA:   18:30 bis 19:30

Freitag
Boxen:  17:30 bis 18:30
BJJ:         18:30 bis 19:30

 

Da die Anzahl der Teilnehmer aufgrund der Regeln eingeschränkt ist und wir über die Kursteilnehmer Buch führen müssen, bitten wir euch darum, euch im Vorfeld für die Kurse in unserer Gruppe anzumelden.

Wir müssen diese Maßnahmen vorerst einhalten, bis der normale Betrieb wieder freigegeben ist.

Wir freuen uns schon auf euren Besuch!

Euer Team vom Kong’s Gym Pforzheim

 

 

Liebe Kongsler,

Wir hoffen, dass es euch, euren Familien und Freunden in dieser schwierigen Zeit gut geht. Jeder von uns hat in dieser Krise einiges zu verkraften, wie zum Beispiel Kurzarbeit oder die ungewisse Zukunft des eigenen Betriebs. Auch wir wissen zum derzeitigen Standpunkt nicht, wann der Betrieb weitergehen wird.

Um unsere Mitglieder nicht noch zusätzlich zu belasten, haben wir uns dazu entschieden, ab Mai die Beiträge nicht mehr einzuziehen. Damit wollen wir euch entlasten. Wir werden euch auf unseren Kanälen auf dem Laufenden halten, wie und wann es bei uns weitergeht.

Bitte bleibt weiterhin gesund.

Mit sportlichen Grüßen,

Euer Team vom Kong´s Gym Pforzheim

Hallo liebe Mitglieder,

wie wir euch bereits mitgeteilt haben, ist das Gym aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Dies wird auch weiterhin so bleiben müssen. Laut derzeitigem Stand wird das Gym auf Anordnung der Landesregierung bis einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Wir bedauern es sehr, dass wir euch in dieser Zeit kein Training anbieten dürfen. Wir möchten aber, dass für euch durch diesen Umstand kein Nachteil entsteht. Wir ersetzen euch die gesamte ausgefallene Zeit und hängen diese bei Ende eurer Vertragslaufzeit hinten dran.

Sollte sich an der Anordnung etwas ändern und wir wider Erwarten früher unsere Türen öffnen können, werden wir es euch über diese Kanäle wissen lassen.

Wir hoffen euch demnächst alle wieder gesund bei uns begrüßen zu dürfen. Solltet ihr Fragen haben, dann schreibt uns bitte an unsere E-Mail-Adresse unter sascha@kongs-gym.de

Bleibt gesund und sportliche Grüße,

Euer Team vom Kong’s Gym Pforzheim

Hallo liebe Mitglieder,

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Stuttgart in Bezug auf die Corona-Situation, ist das Gym ab sofort geschlossen. Wir bitten euch das zu respektieren und bereits vereinbarte Open-Gym-Sessions zu unterlassen. Wir sind im engen Kontakt mit behördlichen Stellen und werden erstmal bis zum 23.03.2020 das Gym geschlossen halten. Sobald uns neue Erkenntnisse vorliegen, werden wir euch informieren. Wir bitten euch um Verständnis dafür, dass es Teil unserer Fürsorgepflicht ist, auf eure Gesundheit und die unserer Mitarbeiter zu achten.

Liebe Grüße,
Eurer Kong’s-Team

Source: KONGS

Das Wochenende vom 22. Februar stand bei uns mal wieder ganz im Zeichen des Wettkampfes. Und das gleich in den unterschiedlichsten Disziplinen. Unsere Kampfsportler maßen sich unter anderem in München auf der IBJJF Open im Brazilian Jiu Jitsu und in Gelsenkirchen bei der bekannten Amateurserie OlimpX im K1 und Mixed Martial Arts. In allen drei Disziplinen traten unsere Kämpfer an und holten Siege.

Grund zur Freude! Kickboxer Jalal (links) und MMA-Kämpfer Taso (rechts) siegten beide in ihren Duellen in der ersten Runde. Auch MMA-Debüttant Jörn holte einen Sieg, er gewann durch Punktentscheid

Den Start machten unsere Amateure im MMA und K1. Im Fight Club Gelsenkirchen, nicht unweit von der bekannten Veltins-Arena, wurde wieder einmal die größte deutsche Amateurserie, OlimpX, im Fightclub Gelsenkirchen ausgetragen. Für den Nachwuchs in Deutschland ist es eine regelmäßige Plattform, um Erfahrungen im K1, MMA und Grappling zu sammeln. Wir kamen mit drei Wettkämpfern zu Ausgabe Nummer 75. Mittelgewichtler Jörn feierte an diesem Samstag sein Debüt und hatte einen formidablen Einstand. Er siegte in seinem MMA-Duell nach Punkten. Nachdem er die erste Runde klar gewonnen hatte, öffnete sich bei ihm in der zweiten Runde eine Verletzung im Gesicht, ein Cut. Er musste aus Sicherheitsgründen aus dem Kampf genommen werden. Die Punktrichter werteten daraufhin die erste Runde aus und erklärten Jörn, der Willens war weiter zu kämpfen, zum Sieger.

K1-Kämpfer Jalal beendete seinen Kampf, trotz Erkältung, noch in der ersten Runde durch einen K.O. per Highkick, eine starke Leistung. Auch unser Nachwuchskämpfer Anastasios „Taso“ Chatzigeorgiadis hatte einen guten Einstand bei OlimpX. Der junge Athlet, der mit 13 Jahren bei uns startete und nun im Kong`s Gym eine Ausbildung zum Fitnesskaufmann absolviert, trat zum ersten Mal in einem MMA-Kampf an. Seine Hintergrundgeschichte beleuchteten wir bereits in diesem Artikel (Link). In dem Catchweight-Kampf bis 74kg wurde bereits in der ersten Runde der Sieger ermittelt. Taso bezwang seinen Gegner durch harte Schlagtechniken im Bodenkampf: TKO-Sieg im Amateurdebüt.

Ergebnis: Drei Siege aus drei Kämpfen, zwei davon vorzeitig. Die Duelle sind alle auf youtube unter folgendem Link anzusehen

 

Markus Plieninger (linkes Foto ganz links) und Marco Bartner (rechtse Foto mitte) zeigten starke Leistungen auf der international besuchten IBJJF Munich Open

In München waren am selben Tag auch unsere Bodenkämpfer währenddessen zu Werke. Der erst kürzlich zum Europameister gekürte Marco Bartner wiederholte seine starke Leistung von der EM in Lissabon (wir berichteten) und siegte auch in München auf der IBJJF Open in seiner Klasse Master 1 Heavy. Kong`s-Gym-Ostalb-Trainer Markus Plieninger konnte sich zudem zum ersten Mal seit seiner Graduierung zum Schwarzgurt eine Medaille erkämpfen. Er holte Silber in seiner Leistungsklasse Master 1 Heavy. Die Ergebnisse aus München sind auf der offiziellen Website der IBJJF einzusehen.

 

 

Source: KONGS

Die Europameisterschaft im Brazilian Jiu Jitsu fand dieses Jahr traditionsgemäß wieder in Lissabon statt. Die portugiesische Hauptstadt wurde somit für eine knappe Woche zum Zentrum der Brazilian-Jiu-Jitsu-Welt. Beinahe 5.000 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Ländern reisten zu diesem Event an. Darunter auch eine kleine Truppe aus dem Schwäbischen.

Marco Bartner holte in seiner Klasse die Golmedaille. Songül Atmaca (2. von rechts) konnte sich in der Frauenklasse die Bronzemedaille erkämpfen

Gemeinsam mit BJJ-Schwarzgurt Markus Plieninger reisten sowohl Sportler vom Kong`s Gym Stuttgart als auch dem Kong`s Gym Ostalb an. Unter den Stuttgarter Sportlern waren Songül Atmaca und Marco Bartner erfolgreich. Für die Lilagurt-Trägerin Songül war es der erste Wettkampf seit ihrer Graduierung zum Lilagurt. Sie hat die große Aufgabe EM nicht gescheut und sich zielstrebig auf den Wettkampf vorbereitet. Der verdiente Lohn hierfür war die Bronzemedaille in ihrer Kategorie.

Eine goldwürdige Leistung lieferte Blaugurt Marco Bartner ab. Er marschierte durch seine Klasse und sicherte sich die Goldmedaille in Lissabon. Marco, der mittlerweile auch Judotrainer im Kong`s Gym Ostalb ist, hatte zu seinem EM-Einsatz Folgendes zu sagen:

„Nach einer guten Vorbereitung ging es für mich das erste mal nach Lissabon zu den Euros. Die Atmosphäre in der Halle war super. An die 5.000 Athleten plus Zuschauer und Betreuer haben für eine sensationelle Stimmung gesorgt. Der Gameplan stand fest und er hat vom ersten bis zum letzten Kampf hervorragend geklappt. Coach Markus hat mich super betreut und gecoacht und das trotz eigenem Weight Cut! Meinen ersten Kampf konnte ich bei einem Punktestand von 14:0 vorzeitig durch Ezekiel Choke aus der Mount Position beenden. Der zweite Kampf lief nahezu identisch ab, ähnlicher Punktestand, gleiches Finish. Im Halbfinale siegte ich mit einem Punktestand von 10:0. Das Finale gewann ich ebenfalls nach Ablauf der Kampfzeit mit einem Punktestand von 12:2 und holte mir dadurch die Goldmedaille in meiner Klasse.“

Marco Bartner im Moment des Sieges. Er gewann sein Duell im Finale mit 12:2 und sicherte sich so die Godmedaille bei der BJJ-EM in Lissabon. Dem Erfolg ging harter Arbeit voran: Über die Feiertage wurde viel trainiert, unter anderem mit unseren Freunden im Team Sanefighting (rechts)

Diesem Erfolg gingen harte Wochen des Trainings voran. Da die Europameisterschaft in der vorletzten Januar-Woche stattfand, musste über die Feiertage auf das Gewicht geachtet werden. Zahlreiche Trainingsbesuche im Kong`s Gym Ostalb, Stuttgart und unseren Freunden in München beim Team Sanefighting standen an. Am Ende hat sich die Mühe gelohnt. Wir sind stolz darauf, was unsere Wettkämpfer erreicht haben und beglückwünschen sie zu ihren Leistungen. Bisher konnten Athleten vom Kong`s Gym immer eine Medaille holen, wenn sie sich nach Lissabon zur EM aufmachten.

Nach der EM wurden die Medaillengewinner Paul Platner vom Kong`s Gym Ostalb (links), Marco Bartner (rechts) und Songül Atmaca von Trainer Oliver Maier (2. von links) und dem Team in Stuttgart empfangen.

Source: KONGS

Am 14. Dezember beendeten wir offiziell unser Wettkampfjahr mit dem Besuch der GFTeam Open in Philippsburg. Unser Brazilian-Jiu-Jitsu-Wettkampfteam wurde auch dieses Mal von den mitgereisten Teamkollegen ordentlich unterstützt.

Motiviert und zahreich vertreten. Das Kong`s Gym Pforzheim hatte eine tolle und erfolgreiche Zeit beim alljährlichen Turnier in Philippsburg

Ilkay Ülper siegte in seiner Klasse mit Kimono und holte Gold. Paul Braun sicherte sich gleich Doppelt-Gold, sowohl im Kimono als auch im NoGi blieb er an diesem Tag. Debütant Roman Engelhardt konnte sich in seinem ersten BJJ-Turnier Bronze sichern. Unser Student aus Taiwan, Eric Chen, errang in seiner Gewichtsklasse bei den Blaugurten Bronze und Neuzugang Sascha Drnic startete sowohl im Gi-Wettkampf (Gold) als auch im NoGi-Wettkampf (Bronze) erfolgreich.

Support auf und außerhalb der Matte. Mindestens ebenso viele Unterstützer wie Wettkämpfer reisten am 14. Dezember mit nach Philippsburg

Gratulation an alle Teilnehmer! Für uns war es der Abschluss eines erfolgreichen Wettkampfjahres. Viele unserer Mitglieder bewiesen ihre Fähigkeiten das erste Mal erfolgreich auf nationalen Turnieren und zum Teil gegen internationale Konkurrenz. Im nächsten Jahr wollen wir an diesen positiven Leistungen anknüpfen und uns weiteren Herausforderungen stellen. Darauf freuen wir uns. 2020 kann kommen!